Die verschiedenen Karpfenmontagen und Rigs im Überblick

Karpfenmontagen

Es gibt mittlerweile extrem viele verschiedene Karpfenmontagen, aber warum eigentlich?

Wir wollen mal die Unterschiede der einzelnen Montagen und Karpfenrigs im Überblick zeigen und natürlich erfährst du von uns dann auch, wie man die verschiedenen Varianten selber binden kann.

Karpfenmontagen für Kiesgruben

Beim Angeln in einfachen Kiesgruben gibt es im Normalfall nichts Besonderes zu beachten. Wichtig dabei ist lediglich, dass die Montagen sorgfältig gebunden werden und du stets spitze Haken verwendest.

Solltest du dennoch an einer Kiesgrube mit vielen Hindernissen angeln, dann lies dir unbedingt auch den Teil mit „Karpfenmontagen für hindernisreiche Gewässer“ durch!

Die gängigsten Karpfenrigs für Kiesgruben sind wie folgt:

  • Das No-Knot Rig
  • Anti Blow Out Rig
  • D-Rig oder auch Stiff-Rig genannt
  • Line-Aligner Rig
  • Maggot Rig
No Knot Rig

No-Knot Rig – Wohl das einzige Rig wo man keinen richtigen Knoten benötigt.


Line Aligner Rig

Line-Aligner Rig – Dreht den Haken stets so, dass er schön im Unterkiefer hakt.


Anti Blow Out Rig

Anti-Blow-Out Rig – Verhindert beim “Ausblasen” des Köders, dass der Fisch sich nicht hakt.


Karpfenmontagen D-Rig

D-Rig oder auch Stiff-Rig genannt – Durch das steife monofile Vorfachmaterial verheddert sich dieses Rig kaum.

Es gibt natürlich noch viele weitere Karpfenrigs und wir sind stets bemüht alle aufzulisten. Hierfür findest du am Ende eine Tabelle mit allen bekannten Karpfenrigs und deren Einsatzgebiete. Natürlich gibt es auch jeweils eine Anleitung von uns wie man diese bindet!

Karpfenmontagen für schlammige und krautige Gewässer

In besonders schlammigen oder verkrauteten Gewässern ist es von Vorteil, wenn man seine Köder besonders präsentiert. Dafür gibt es natürlich auch spezielle Rigs, damit dein Köder nicht im Schlamm oder Kraut verschwindet.

Besonders beliebte Karpfenrigs sind hier folgende:

  • Chod-Rig
  • Adjustable Hair Rig
  • PopUp Rig
PopUp Rig

PopUp Rig – Perfekt geeignet um nur mit PopUp´s zu angeln.


Chod-Rig

Chod-Rig – Mit diesem Rig kannst du besonders in schlammigen und verkrauteten Gewässern gut angeln.


Adjustable Hair Rig

Adjustable Hair Rig – Mit diesem Rig bist du sehr flexibel bei der Köderwahl.

Hier auch mal eine Info nebenbei – die verschiedenen Rigs können natürlich nicht nur an den vorgesehenen Gewässern benützt werden, sondern zum Beispiel auch an ganz normalen Baggerseen.

Zum Beispiel ist das Zig-Rig an extrem vielen Gewässern sehr erfolgreich, wo die Karpfen zum „Sonnen“ an die Oberfläche ziehen und dort dann teilweise auch fressen.


Mehr Tipps und Videos zum Thema Karpfenangeln?

Tritt unserer Facebook Gruppe “Angeln auf Karpfen” bei und wir helfen dir weiter:

Facebook Gruppe Angeln auf Karpfen

Jetzt beitreten und Videos ansehen


Karpfenmontagen für hindernisreiche Gewässer

Ein großes Problem stellen meist hindernisreiche Gewässer dar, welche voll mit Totholz, hineinhängenden Ästen, Muschelbänken oder Ähnlichem sind. Hier raten wir euch unbedingt zu einem Leadcore oder einer dicken Schlagschnur!

Welches Rig man hier verwendet spielt dabei erstmal keine Rolle. Das bleibt dann im Endeffekt deine Entscheidung. Ratsam ist es hier immer auf den Untergrund Acht zu geben und dementsprechend zu wählen. Ein sehr weicher Untergrund (wie z.B. Schlamm) erfordert meist eine Karpfenrig, wo der Köder sehr leicht wird oder gar einfach einen auftreibenden Köder verwendet. Des Weiteren solltest du hier immer auf Safety Clips zurückgreifen, aber hierzu kommen wir noch.

Aber damit du weisst, wie man die Montage im Allgemeinen bindet, möchten wir dir hier mehrere Möglichkeiten vorstellen:

  • Karpfenmontage mit Schlagschnur
  • Montage mit Leadcore
  • Safety Clip Montage

Wähle die Montage sorgfältig und nicht leichtsinnig! Wenn du das Gefühl hast, dass du in einem Gewässer einen Fisch verlieren könntest, dann greif lieber zu einer Schlagschnur und verwende unbedingt einen Safety Clip.

Solltest du nun einen Fisch verlieren, so gibst du ihm zumindest die Chance sich selbst wieder von dem Blei zu befreien.

Karpfenmontagen für Flüsse und Kanäle

Und jetzt kommen wir zur Königsklasse, den Flüssen und Kanälen. Hier ist es oft unmöglich mit normalen Montagen zu angeln, da diese einfach nicht liegen bleiben. Sei es durch die Strömung oder durch den Bootsverkehr, diese Gewässer erfordern immer etwas Geschick und auch Erfahrung.

Damit du dich schon mal darauf einstellen kannst, zeigen wir dir verschiedene Möglichkeiten, welche du je nach Situation für dich wählen kannst:

  • Steinmontage für Flüsse und Kanäle
  • Grundmontage für Flüsse und Kanäle

Bei der richtigen Wahl der Montage kommt es unter anderem darauf an, wie stark die Strömung in dem Gewässer gerade ist. Die Steinmontage können wir dir grundsätzlich immer empfehlen, da du hier auch kein Risiko eingehst. Die Montage bleibt definitiv dort liegen, wo du sie ablegst und das „Blei“ (also der Stein) löst sich auch aus dem Gummiband, somit hat der Fisch keine zusätzliche Belastung.

Übersicht der Karpfenmontagen und Karpfenrigs

BezeichnungAnleitung
No-Knot Rigin Kürze verfügbar
Anti Blow Out Rigin Kürze verfügbar
D-Rig oder Stiff-Rigin Kürze verfügbar
Line-Aligner Rigin Kürze verfügbar
Maggot Rigin Kürze verfügbar
Chod Rigin Kürze verfügbar
Zig Rigin Kürze verfügbar
Adjustable Hair Rigin Kürze verfügbar
PopUp Rigin Kürze verfügbar
Bungee Rigin Kürze verfügbar
Multi Rigin Kürze verfügbar
German Rigin Kürze verfügbar
KD Rigin Kürze verfügbar
Snowman Rigin Kürze verfügbar
Kombi Rigin Kürze verfügbar
Menü